Facebook

Hansruedi Vetsch

Konfirmandenreise nach Taizé

Taizé Konfirmanden Reise 06 —  Die Klassen von Pfr. Vetsch, Pfr. Naegeli und Pfrn Keller mit 9 LeiterInnen<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-frauenfeld.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>202</div><div class='bid' style='display:none;'>799</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

Taizé Konfirmanden Reise 06: Die Klassen von Pfr. Vetsch, Pfr. Naegeli und Pfrn Keller mit 9 LeiterInnen

46 KonfirmandInnen der Konfirmandenklassen Pfrn. Keller, Pfr. Naegeli und Pfr. Vetsch und 8 Leitende im Alter zwischen 18 und 67 Jahren waren im September während 3 Tagen in Taizé. Dazu eine Auswahl von Zitaten der KonfirmandInnen und LeiterInnen:
Hansruedi Vetsch,
„Viele Jugendliche nehmen die Sache sehr ernst.“(Elia).
„Die Stimmung in der Kirche ist toll.“ (Céline, Simon, Sandra).
„Erstaunlicherweise sitzt man hier auf dem Boden.“ (Elia, Melanie).
„Die vielen frohen und gläubigen Besucher machen uns Eindruck.“ (Domenic, Stefan, Sherin, Sandra)
„Hier erklingen die bekannten Taizé Lieder in verschiedenen Sprachen.“ (Deborah, Olivia, Camilla, Céline)
„Man wird sehr gut aufgenommen, egal ob man dieselbe Sprache spricht oder nicht.“ (Sandra, Nelly).
„Beim Samstagabend-Gebet bekommen alle ein kleine Taizé - Kerze und geben das empfangene Licht an andere weiter.“(Seraine, Ella).
„Uns beeindruckt, in welch einfachen Verhältnissen die Frères leben können.“ (Marco, Urban, Jamin, Mario, Silvio) und dass sie aus allen Kontinenten kommen.“ (Fabio).
„Die Leute in Taizé sind wirklich friedlich. (Fabiana, Thomi) und man fühlt sich einfach akzeptiert.“(Martin, Sandra)
„Es wird spürbar, dass die Leute wie in einer grossen Familie miteinander leben.“ (Stephany)
„Die ganze Infrastruktur wird mit viel Einsatz von Freiwilligen aus der ganzen Welt unterhalten.“ (Jonathan, Deborah).
„Besonders schön ist der Spaziergang zur Quelle.“ (Andrea, Muriel, Lea Dokter/Leiterin)
„Mich hat beeindruckt, dass es so viele Brüder in der Gemeinschaft hat, und dass beim Anstehen zu Essen holen nicht gedrängelt wurde.“ (Jenny)
„“

„Mich überraschte wie relativ pflegeleicht die Jugendlichen waren und wie unproblematisch die Gemeinschaft arbeitet.“ (Felix Keyserlingk, Leiter)
„Mich freut, dass die KonfirmandInnen unser Vertrauen nicht missbraucht haben.“ (Hansjörg Deringer, Leiter)
„Mir hat die Athmosphäre während der Gebetszeiten sehr gefallen. Ein Kompliment an die Jugendlichen, die in dieser abloluten Stille ruhig geblieben sind.“ (Caroline Spiri, Leiterin)
„Dass mehrere hundert Leute still und ruhig sein können. Die Möglichkeit die Kirche an die Anzahl Besucher anzupassen, hat mich beeindruckt“ (Hanni Giger, Leiterin)
„Unter anderem war für mich faszinierend, wie die Bedürfnisse eines Jeden auf ein Minimum herunter geschraubt wird und doch vermisst man nichts!“ (Gitta Kekeritz, Leiterin)
„Mich beeindruckte Bruder Françis, der so viel Freude und Zufriedenheit ausstrahlte, sein Wissen und seine Kompetenz“ (Dora Zimmermann, Leiterin)
Taize Reise 06
42 Bilder
42 Bilder
Bereitgestellt: 05.10.2006      
aktualisiert mit kirchenweb.ch