Auf die Kanzel - Gottesdienst mit Zertifikat Gast Friedrich Treib

So. 21.11.2021, 10.30 bis 11.30 Uhr
Stadtkirche, Freiestrasse 12, 8500 Frauenfeld
Kontakt: Pfr. Hansruedi Vetsch
Musik: Christoph Wartenweiler
Kollekte: ADK-Projekt
Wenn das Schicksal Menschen ereilt

Niemand ist vom Schicksal verschont - jeder und jede kann es treffen - aber selten so heftig, dass man deswegen aus der Bahn geworfen wird.
Friedrich und Simone Treib haben das erfahren, was niemand auch nur ansatzweise verstehen kann: Ihr einziges Kind ist an Krebs gestorben.

Eine solche Erfahrung machen zu müssen, scheint wie ein Albtraum. Friedrich und Simone Treib mussten miterleben, wie ihre lebensfrohe Tochter im jugendlichen Alter von 16 Jahren unheilbar krank wurde. Darüber zu sprechen, fällt ihnen noch heute schwer. Und doch haben sie durch den Glauben Halt gefunden, dieses unergründliche Schicksal anzunehmen.
Friedrich Treib, Berufsmilitär und Offizier, ist sich gewohnt zu führen und musste nun lernen, sich von einer höheren Macht führen zu lassen. Seine Glaubenserfahrung erzählt er im besonderen Gottesdienst-Format «Auf die Kanzel fertig los» und freut sich danach auf Gespräche und Begegnungen. Kommender Sonntag, 21. November um 10.30 Uhr in der evangelischen Stadtkirche Frauenfeld (mit Zertifikat).


Gottesdienstablauf:

Sammlung
Eingangsspiel: Orgel
Gruss- & Eingangswort
Eingangslied : +118: Meine Zeit steht in Deinen Händen

Rev: Meine Zeit steht in deinen Händen. Nun kann ich ruhig sein, ruhig sein in dir. Du gibst Geborgenheit, du kannst alles wenden. Gib mir ein festes Herz, mach es fest in dir.
1. Sorgen quälen und werden mir zu groß. Mutlos frag ich: Was wird Morgen sein? Doch du liebst mich, du lässt mich nicht los. Vater, du wirst bei mir sein.
Ref: Meine Zeit steht in deinen Händen…
2. Hast und Eile, Zeitnot und Betrieb nehmen mich gefangen, jagen mich. Herr ich rufe: Komm und mach mich frei! Führe du mich Schritt für Schritt.
Ref: Meine Zeit steht in deinen Händen…
3. Es gibt Tage die bleiben ohne Sinn. Hilflos seh ich wie die Zeit verrinnt. Stunden, Tage, Jahre gehen hin, und ich frag, wo sie geblieben sind.

Anbetung
Bittgebet
Loblied : 242, 1-5: Lobe den Herren

1. Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren; / lob ihn, o Seele, vereint mit den himmlischen Chören. / Kommet zuhauf, / Psalter und Harfe, wacht auf, / lasset den Lobgesang hören.
2. Lobe den Herren, der alles so herrlich regieret, / der wie auf Flügeln des Adlers dich sicher geführet, / der dich erhält, / wie es dir selber gefällt. / Hast du nicht dieses verspüret ?
3. Lobe den Herren, der künstlich und fein dich bereitet, / der dir Gesundheit verliehen, dich freundlich geleitet. / In wieviel Not / hat nicht der gnädige Gott / über dir Flügel gebreitet.
4. Lobe den Herren, der sichtbar dein Leben gesegnet, / der aus dem Himmel mit Strömen der Liebe geregnet. / Denke daran, / was der Allmächtige kann, / der dir mit Liebe begegnet.
5. Lobe den Herren, was in mir ist, lobe den Namen. / Lob ihn mit allen, die seine Verheissung bekamen. / Er ist dein Licht; / Seele, vergiss es ja nicht. / Lob ihn in Ewigkeit. Amen.

Verkündigung
Schriftlesung: Lk 17, 11-19
Lesungslied : 698, 1-3 Du kannst nicht tiefer fallen als nur in Gottes Hand

1. Du kannst nicht tiefer fallen / als nur in Gottes Hand, / die er zum Heil uns allen / barmherzig ausgespannt.
2. Es münden alle Pfade / durch Schicksal, Schuld und Tod / doch ein in Gottes Gnade / trotz aller unsrer Not.
3. Wir sind von Gott umgeben / auch hier in Raum und Zeit / und werden in ihm leben / und sein in Ewigkeit.

Predigt (Fritz Treib)
Zwischenspiel: Orgel

Fürbitte
Abkündigungen
kurzes Zwischenspiel
Fürbitte – im Wechsel mit:
Glaubenslied 650 : Mein Herr und mein Gott

Mein Herr und mein Gott, / nimm alles von mir, / was mich hindert zu dir. /
Mein Herr und mein Gott, / gib alles mir, / was mich führet zu dir. /
Mein Herr und mein Gott, / o nimm mich mir / und gib mich ganz zu Eigen dir.


Mitteilungen / Kollekte

Sendung
Unser Vater
Schlusslied : 247, 1.6.7.11: Grosser Gott

1. Grosser Gott, wir loben dich; / Herr, wir preisen deine Stärke. / Vor dir neigt die Erde sich / und bewundert deine Werke. / Wie du warst vor aller Zeit, / so bleibst du in Ewigkeit.
6. Du, des Vaters ewger Sohn, / hast die Menschheit angenommen, / bist vom hohen Himmelsthron / zu uns auf die Welt gekommen, / hast uns Gottes Gnad gebracht, / von der Sünd uns frei gemacht.
7. Durch dich steht das Himmelstor / allen, welche glauben, offen; / du stellst uns dem Vater vor, / wenn wir kindlich auf dich hoffen; / du wirst kommen zum Gericht, / wenn der letzte Tag anbricht.
11. Herr, erbarm, erbarme dich; / auf uns komme, Herr, dein Segen. / Deine Güte zeige sich / allen der Verheissung wegen. / Auf dich hoffen wir allein: / Lass uns nicht verloren sein.

Segen
Ausgangsspiel: Orgel

Hinweise:
Auf die Kanzel fertig los - Gottesdienste
Daten und Zeiten der Chinderhüeti
Daten und Zeiten der Sunntigschuel
Daten und Zeiten der Jugendgottesdienste
Besuche: 20 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch