Gottesdienst - traditionell

TWINT-Code Kollekte (Foto: Ressort Feiern)
So. 22.05.2022, 09.15 bis 10.15 Uhr
Stadtkirche, Freiestrasse 12, 8500 Frauenfeld
Kontakt: Pfrn. Rebecca Giselbrecht-Häfner
Musik: Karin Schenkel
Kollekte: Alphalive Schweiz
Gesegnet ist, der sich helfen lässt
Predigttext: Joh 5,1-15

Sammlung
Eingangsspiel
Grusswort
Begrüssung
Eingangswort
Eingangslied Die güldne Sonne RG 571 v.1-4
Anbetung
Psalmlesung Psalm 67
Loblied Lobet und preiset, Ihr Völker, den Herrn RG 42
Verkündigung
Schriftlesung Joh 5,1-15
Lied Macht hoch die Tür RG 363 v.1,2,3,5
Predigt Gesegnet ist, der sich helfen lässt
Zwischenspiel
Fürbitte
Abkündigungen und Choral
Lied Ubi caritas et amor RG 813 2x vor und nach der Fürbitte
Fürbitte
Unser Vater
Sendung
Mitteilungen
Kollektenansage
Schlusslied Vertraut den neuen Wegen RG v.1-3
Sendung
Segen
Ausgangsspiel

Liedtexte

Die güldne Sonne RG 571 v.1-4

1. Die güldne Sonne / voll Freud und Wonne / bringt unsern Grenzen / mit ihrem Glänzen / ein herzerquickendes, liebliches Licht. / Mein Haupt und Glieder, / die lagen darnieder; / aber nun steh ich, / bin munter und fröhlich, / schaue den Himmel mit meinem Gesicht.

2. Mein Auge schauet, / was Gott gebauet / zu seinen Ehren / und uns zu lehren, / wie sein Vermögen sei mächtig und gross / und wo die Frommen / dann sollen hinkommen, / wann sie mit Frieden / von hinnen geschieden / aus dieser Erde vergänglichem Schoss.

3. Lasset uns singen, / dem Schöpfer bringen / Güter und Gaben; / was wir nur haben, / alles sei Gotte zum Opfer gesetzt. / Die besten Güter / sind unsre Gemüter; / vor ihn zu treten / mit Danken und Beten, / das ist ein Opfer, dran er sich ergötzt.

4. Abend und Morgen / sind seine Sorgen; / segnen und mehren, / Unglück verwehren / sind seine Werke und Taten allein. / Wenn wir uns legen, / so ist er zugegen; / wenn wir aufstehen, / so lässt er aufgehen / über uns seiner Barmherzigkeit Schein.

Lobet und preiset, Ihr Völker RG 42

Lobet und preiset, ihr Völker, den Herrn, / freuet euch seiner und dienet ihm gern! / All ihr Völker, lobet den Herrn!

Macht hoch die Tür RG 363 v.1,2,3,5

1. Macht hoch die Tür, die Tor macht weit, / es kommt der Herr der Herrlichkeit, / ein König aller Königreich, / ein Heiland aller Welt zugleich, / der Heil und Leben mit sich bringt; / derhalben jauchzt, mit Freuden singt: / Gelobet sei mein Gott, / mein Schöpfer reich an Rat.

2. Er ist gerecht, ein Helfer wert. / Sanftmütigkeit ist sein Gefährt, / sein Königskron ist Heiligkeit, / sein Zepter ist Barmherzigkeit. / All unsre Not zum End er bringt, / derhalben jauchzt, mit Freuden singt: / Gelobet sei mein Gott, / ein Heiland gross von Tat.

3. O wohl dem Land, o wohl der Stadt, / so diesen König bei sich hat. / Wohl allen Herzen insgemein, / da dieser König ziehet ein. / Er ist die rechte Freudensonn, / bringt mit sich lauter Freud und Wonn. / Gelobet sei mein Gott, / mein Tröster früh und spat.

4. Macht hoch die Tür, die Tor macht weit, / eur Herz zum Tempel zubereit’. / Die Zweiglein der Gottseligkeit / steckt auf mit Andacht, Lust und Freud; / so kommt der König auch zu euch, / ja Heil und Leben mit zugleich. / Gelobet sei mein Gott, / voll Rat, voll Tat, voll Gnad.

Ubi caritas et amor RG 813

Ubi caritas et amor, / ubi caritas, Deus ibi est.

Übersetzung (nicht singbar): Wo Güte ist und Liebe, da ist Gott.

Vertraut den neuen Wegen RG 843 v.1-3

1. Vertraut den neuen Wegen, / auf die der Herr euch weist, / weil Leben heisst: sich regen, / weil Leben wandern heisst. / Seit leuchtend Gottes Bogen / am hohen Himmel stand, / sind Menschen ausgezogen / in das gelobte Land.

2. Vertraut den neuen Wegen / und wandert in die Zeit. / Gott will, dass ihr ein Segen / für seine Erde seid. / Der uns in frühen Zeiten / das Leben eingehaucht, / der wird uns dahin leiten, / wo er uns will und braucht.

3. Vertraut den neuen Wegen, / auf die uns Gott gesandt. / Er selbst kommt uns entgegen. / Die Zukunft ist sein Land. / Wer aufbricht, der kann hoffen / in Zeit und Ewigkeit. / Die Tore stehen offen, / das Land ist hell und weit.







Hinweise zum Programm für Kinder und Jugendliche:
Daten und Zeiten der Chinderhüeti
Daten und Zeiten der Sunntigschuel
Daten und Zeiten der Jugendgottesdienste
Besuche: 147 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch