Gottesdienst - traditionell mit Livestream

Twint Code<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-frauenfeld.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>1418</div><div class='bid' style='display:none;'>10023</div><div class='usr' style='display:none;'>27</div>
So. 31.01.2021, 09.15 bis 10.15 Uhr
Stadtkirche, Freiestrasse 12, 8500 Frauenfeld
Musik: Christoph Lowis
Kollekte: Evang. Lepramission
Gottesdienst mit Anmeldung - Anmeldung siehe unten auf dieser Seite.

SAMMLUNG

Eingangsspiel
Eingangswort
Über dir geht auf der HERR, und seine Herrlichkeit erscheint über dir. (Jesaja 60, 2)

Gruss
Ehre sei Gott dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist. AMEN

Begrüssung

BUSSE und ANBETUNG

Eingangslied 57, 1-5
Schuldbekenntnis mit Bittstrophe 195
Zuspruch von Gnade und Vergebung
Loblied 209, 1-3

VERKÜNDIGUNG

Schriftlesung 1. Petrus 1, 3-9
Lied 259, 1-2
Predigt Leben im Gegenwind 1. Petrus 1, 6-9
Zwischenspiel
Lied 787, 1-4
Glaubensbekenntnis

FÜRBITTE

Abkündigungen und Choral
Mitteilungen
Fürbitte
Unser Vater

SENDUNG

Schlusslied 351,1-2
Segen
Ausgangsspiel

Liedtexte

57, 1. Nun jauchzt dem Herren, alle Welt./ Kommt her, zu seinem Dienst euch stellt;/ kommt mit Frohlocken, säumet nicht;/ kommt vor sein heilig Angesicht.

2. Erkennt, dass Gott ist unser Herr,/ der uns erschaffen ihm zur Ehr/ und nicht wir selbst: Durch Gottes Gnad/ ein jeder Mensch sein Leben hat.

3. Wie reich hat uns der Herr bedacht,/ der uns zu seinem Volk gemacht./ Als guter Hirt ist er bereit,/ zu führen uns auf seine Weid.

4. Die ihr sein Eigen wollet sein,/ kommt, geht zu seinen Toren ein/ mit Loben durch der Psalmen Klang,/ zu seinem Vorhof mit Gesang.

5. Dankt unserm Gott, lobsinget ihm/ und rühmet ihn mit lauter Stimm./ Dankt und lobsinget allesamt./ Gott loben, das ist unser Amt.


209, 1. Mir ist Erbarmung widerfahren, / Erbarmung, deren ich nicht wert. / Das zähl ich zu dem Wunderbaren; / mein stolzes Herz hat’s nie begehrt. / Nun weiss ich das und bin erfreut / und rühme die Barmherzigkeit.

2. Ich hatte nichts als Zorn verdienet / und soll bei Gott in Gnaden sein; / Gott hat mich mit ihm selbst versühnet / und macht durchs Blut des Sohns mich rein, / nicht durch Verdienst der Kreatur: / Erbarmen ist’s, Erbarmen nur.

3. Das muss ich dir, mein Gott, bekennen, / das rühm ich, wenn ein Mensch mich fragt; / ich kann es nur Erbarmung nennen, / so ist mein ganzes Herz gesagt. / Ich beuge mich und bin erfreut / und rühme die Barmherzigkeit.

259 1. Licht, das in die Welt gekommen, / Sonne voller Glanz und Pracht, / Morgenstern, aus Gott entglommen, / treib hinweg die alte Nacht. / Zieh in deinen Wunderschein / bald die ganze Welt hinein.

2. Gib dem Wort, das von dir zeuget, / einen recht gepriesnen Lauf, / dass noch manches Knie sich beuget, / sich noch manches Herz tut auf, / eh die Zeit erfüllet ist, / wo du richtest, Jesu Christ.

787, 1. Lob Gott getrost mit Singen, / frohlock, du Christenschar! / Dir soll es nicht misslingen, / Gott hilft dir immerdar. / Ob du gleich hier musst tragen / viel Widerwärtigkeit, / sollst du doch nicht verzagen; / er hilft aus allem Leid.

2. Dich hat er sich erkoren, / durch sein Wort auferbaut, / bei seinem Eid geschworen, / weil du ihm bist vertraut, / dass er will deiner pflegen / in aller Angst und Not, / die Feinde niederlegen, / die schmähen dich mit Spott.

3. Kann und mag auch verlassen / ein Mutter je ihr Kind / und also gar verstossen, / dass es kein Lieb mehr findt? / Und ob sich’s möcht begeben, / dass sie ihr Kind verstösst: / Gott schwört bei seinem Leben, / dass er dich nicht verlässt.

4. Darum lass dich nicht schrecken, / o du christgläub’ge Schar. / Gott wird dir Hilf erwecken / und selbst dein’ nehmen wahr. / Hat er dich doch gezeichnet, / gegraben in sein Händ; / dein Nam stets vor ihm leuchtet, / dass er dir Hilfe send.

351, 1. Amen. Lob, Preis und Herrlichkeit / sei unserm Gott zu aller Zeit. / Wir gehn wohl fort aus seinem Haus, / doch Gottes Leuchte lischt nicht aus. / Das Lied verhallt, der Segen bleibt; / das Wort steht, ob die Welt zerstäubt.

2. Führ du uns, Gott, auf Christi Bahn / zu Licht und Freiheit himmelan. / Die Liebe mehr, den Glauben stärk / und baue fort dein Ackerwerk, / bis alles glaubt an Jesus Christ, / der gestern, heut und ewig ist.



Hinweise zum Programm für Kinder und Jugendliche:
Daten und Zeiten der Chinderhüeti
Daten und Zeiten der Sunntigschuel
Daten und Zeiten der Jugendgottesdienste
Kontakt: Pfr. Jürg Buchegger
Gottesdienst 31. Januar 2021
1 Bild
1 Bild

Anmeldung zum Gottesdienst

Falls unten keine Eingabefelder erscheinen, ist der Gottesdienst bereits ausgebucht.
Der Gottesdienst in der Stadtkirche wird auch per Livestream übertragen
Bitte melden Sie sich mit diesem Formular oder telefonisch im Sekretariat an:
Montag bis Freitag, 08.00 - 11.30 und 13.30 bis 16.30 Uhr: Tel 052 723 22 44
Nötig sind Vorname, Name. Weitere Angaben sind in der Kirche am Platz auszufüllen.
Pro teilnehmende Person bitte 1 separates Formular ausfüllen.

Dieses Formular wurde geschlossen.
Ein Eintrag ist nicht mehr möglich!



Besuche: 268 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch