Facebook

Samuel Kienast

Jugendlager in Duvin

P1020700 <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Samuel&nbsp;Kienast)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-frauenfeld.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>1393</div><div class='bid' style='display:none;'>9796</div><div class='usr' style='display:none;'>224</div>

Zum wiederholten Male unterstützten junge Menschen aus Frauenfeld anfangs Juli die Bauern im kleinen Bündnerdorf Duvin bei der Pflege ihrer Weiden und Wiesen.
Samuel Kienast,
Eigentlich hätte die Jugendreise für einen Arbeitseinsatz nach Rumänien gehen sollen. Aufgrund der Corona-Situation wurde der Einsatz aber kurzerhand nach Duvin im Val Lumnez (GR) verlegt. Schon seit vielen Jahren verbringen immer wieder junge Menschen aus unserer Kirchgemeinde eine Woche im herrlich gelegenen 80-Seelen Dorf und helfen mit, wo immer Hilfe nötig ist.

In diesem Jahr wurden Teile einer Kuhweide von den Büschen befreit, welche die Weide über die Jahre überwachsen. Der lokale Hirt ist ganz begeistert von den regelmässigen Einsätzen der FrauenfelderInnen: "Jeder Quadratmeter Weideland, der so erhalten wird, ist wertvoll für die Kühe!" Auf dem Gelände, das vor drei Jahren mit Hilfe der Jugendlichen geräumt wurde, hat er erst letzthin eine ganze Anzahl der seltenen Frauenschuh-Orchideen entdeckt. Weil wieder Licht auf den Boden kommt konnte sie da wachsen. An anderen Tagen wurde beim Heuen mitgeholfen oder mehrere Tonnen Stroh in den Stall geräumt

"Einmal mehr stellte sich der 'Duvin-Effekt' ein, den ich bei jedem Einsatz immer wieder erstaunt und erfreut beobachte", meinte Pfr Samuel Kienast, welcher den Einsatz mit seinem Team organisierte: "Auch Jugendliche, die eher skeptisch angereist waren, wurden von der Herzlichkeit der Duviner, der Schönheit der Landschaft und nicht zuletzt auch von der sinnvollen Arbeit im Handumdrehen gewonnen und genossen die Tage sehr."
Bereitgestellt: 09.07.2020     Besuche: 16 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch