Facebook

Andreas Bänziger

Hinweise zum Thema Corona

Der Bundesrat hat am 18. Dezember 2020 und am 13. Januar 2021 aufgrund der immer noch sehr hohen Fallzahlen, der drohenden Verbreitung von wesentlich ansteckenderen Mutationen des Covid-19-Virus und der drohenden Überlastung des Gesundheitswesens weitere Massnahmen zur Bekämpfung der Pandemie Covid-19 beschlossen. Weiterhin Gültigkeit hat das Rahmenschutzkonzept für Gottesdienste der Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz EKS vom 12. Dezember 2020. Der Thurgauer Kirchenrat hat daher am 21. Januar 2021 eine neue Corona-Regelung für Kirchgemeinden im TG beschlossen.

Folgende Regelungen gelten aktuell:
  • Seit dem 12. Dezember 2020 gilt ein generelles Verbot für Veranstaltungen. Von diesem Verbot sind alle kirchlichen Veranstaltungen betroffen, die nicht Gottesdienstcharakter haben.
  • Gottesdienste mit bis zu 50 Besucherinnen und Besuchern können weiterhin stattfinden. Die Beschränkung auf 50 teilnehmende Personen gilt auch für Taufen, Trauungen und Abdankungen. Im Gottesdienst gilt Maskenpflicht; Singen ist nicht erlaubt und vor, im und nach dem Gottesdienst sind die Abstandsregeln zu beachten und die Beschränkung von Gruppen auf 5 Personen.
  • Auf den Friedhöfen und bei Abdankungen gilt das Schutzkonzept des Bestattungsamts vom 18.1.2021.
  • Im Religions- und Konfirmandenunterricht gelten die kantonalen Regeln für die Schule.
  • Chöre dürfen im Moment nicht proben oder auftreten.
2021-01-18 BAG_Plakat <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Hansruedi&nbsp;Vetsch)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-frauenfeld.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>14</div><div class='bid' style='display:none;'>10017</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

 

Weisungen / Hygienemassnahmen:
Gemeinsam wollen wir Ansteckungen vermeiden. Hier ist unser Hygiene-Konzept zusammengefasst:

  • An den Ein‐ und Ausgängen müssen Möglichkeiten der Händedesinfektion bereitstehen.
  • Erfassung der Anwesenden - Name und Telefonnummer. Wird in 14 Tagen vernichtet.
  • Platzmarkierungen, angepasste Bestuhlung, Sperrungen von Sitzreihen
  • Eine Person aus der Behörde hilft bei der Einhaltung der Regeln.
  • Menschenansammlungen vor und nach den Gottesdiensten sind zu vermeiden.
  • Auf Körperkontakt und das Weiterreichen von Gegenständen zwischen den Teilnehmenden ist zu verzichten (z.B. keinen Friedensgruss usw.).
  • Es findet kein Gemeindegesang statt. .
  • Besonders gefährdete Personengruppen sollen nicht ausgeschlossen werden, sie sollen aber ermutigt werden, am Gottesdienst über Internet teilzunehmen.
Bereitgestellt: 26.01.2021    Besuche: 112 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch