Tagesimpuls

Haru Vetsch

Friedensgebet für die Ukraine

Friedensgebet - 09.03.22 Frauenfeld (Foto: Hansruedi Vetsch)

Der Krieg und die damit verbundenen katastrophalen Folgen für Menschen und Land machen uns betroffen. Wir sind ohnmächtig, traurig und wütend. Die täglichen Nachrichten sind schwer zu ertragen. Darum wollen wir für den Frieden bitten, einstehen und ein Zeichen setzen.
Jeder und jede ist herzlich eingeladen sich einen Moment lang Zeit zu nehmen und für die Ukraine und die Menschen in der Ukraine einzustehen, an sie zu denken und für sie zu beten. Dieses Friedensgebet ist offen für alle religiöse Grundhaltung – was zählt ist die Gemeinschaft und die Solidarität.
Hansruedi Vetsch,


Bereitgestellt: 07.03.2022