Facebook

René Oettli

Geh aus mein Herz und suche Freud

DSCF1603 (Foto: Jürg Buchegger)

Eine wunderbare Woche in der Innerschweiz
Jürg Buchegger,
Vom 28.6.- 4. 7. verbrachten 30 Personen Senioren-Ferien in Emmetten über dem Vierwald-stättersee. Das Hotel Seeblick bot eine gute Unterkunft und verwöhnte die Gäste mit Speis und Trank. Zahlreiche Ausflüge gehörten zum Programm. Auf der Hinreise besuchten wir den Tierpark Langenberg im Sihlwald. Der zweite Tag bot einen Ausflug ins Entlebuch und ins Emmental. Dabei wurde das schöne Kirchlein Würzbrunnen besichtigt, das manchem Freund der Gotthelf-Verfilmungen bekannt ist. Den aufziehenden Sturm überstanden wir bei einem guten Mittagessen in einer Wanderbeiz. Am Mittwoch erlebten wir einen Ausflug nach Seelisberg. Über die Standseilbahn gelangten wir nach Treib und mit dem Schiff zum Rütli. Den freien Tag verbrachten wir nach Lust und Laune im Wellnessbereich oder in einer Luftseilbahnfahrt auf den Niederbauen, dem Hausberg von Emmetten.
Schliesslich folgte eine Reise nach Flüeli Ranft, dem Wohn- und Wirkort von Niklaus von Flüe, unserem Nationalheiligen. Pfr. Buchegger führte in dessen Leben ein und informierte über seine Bedeutung für unser Land. Schliesslich bummelten wir am Samstag durch Luzern und erkundeten die belebte Altstadt.
Das Wetter war wie in der übrigen Schweiz oft unbeständig. Das trübte die gute Stimmung in der Feriengemeinschaft nicht. René Oettli, der Diakon der evangelischen Kirchgemeinde hat zusammen mit dem Carunternehmen Madörin ein abwechslungsreiches Programm zu-sammengestellt. Pfr. Jürg Buchegger führte in den Morgenandachten in die Choräle von Paul Gerhardt ein, von denen viele im reformierten Gesangbuch zu finden sind. In ihnen wird das Leben mit allen seinen Dimensionen besungen: Vom Dank für die Schöpfung bis hin zur gerne verdrängten Wahrheit, dass wir auf Erden nur Gäste sind. Über allem strahlt in ihnen die Hoffnung auf das ewige Leben auf. Mit der Begleitung von Peter Fischer konnten wir diese wunderbaren Choräle singen. Seine Frau Monika und Hannelise Zimmerlin haben uns mit Flötenmusik erfreut.
Natürlich haben wir auch mitgefiebert mit unserer Fussball-Nationalmannschaft und gehofft, dass das Fussballmärchen noch lange anhalten möge. Das traf zwar nicht ein, aber die Ferienwoche bleibt in guter Erinnerung.
Ein grosser Dank gehört dem Team um René Oettli für die Organisation und Durchführung dieser Woche.

Bereitgestellt: 07.07.2021      
aktualisiert mit kirchenweb.ch