Facebook

Jürg Buchegger

Ewigkeits-Sonntag Totengedenken

IMG_1054<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-frauenfeld.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>540</div><div class='bid' style='display:none;'>9306</div><div class='usr' style='display:none;'>193</div>

Gott heilt und tröstet.
Jürg Buchegger,
Am 24. November, dem Ewigkeits- Sonntag haben sich Angehörige und Freunde versammelt, um der Menschen zu gedenken, die im vergangenen Jahr verstorben sind. Der Gottesdienst wurde musikalisch bereichert von Christoph Lowis, Orgel und Johannes Platz, Horn.

Die Predigt stand unter dem Motto "Gott heilt und tröstet".

Das Bibelwort, das der Predigt zugrunde lag, ist in Jesaja 25, 6-9 zu finden:

6 Auf diesem Berg aber wird der HERR der Heerscharen allen Völkern ein fettes Mahl zubereiten, ein Mahl mit alten Weinen, mit fettem Mark, mit alten, geläuterten Weinen.

7 Und verschlingen wird er auf diesem Berg die Hülle, die Hülle über allen Völkern, und die Decke, die über alle Nationen gedeckt ist.

8 Den Tod hat er für immer verschlungen, und die Tränen wird Gott der HERR von allen Gesichtern wischen, und die Schmach seines Volks wird er verschwinden lassen von der ganzen Erde, denn der HERR hat gesprochen.

9 Und an jenem Tag wird man sagen: Seht, das ist unser Gott, auf ihn haben wir gehofft, dass er uns hilft! Das ist der HERR, auf ihn haben wir gehofft. Lasst uns jubeln und froh sein über seine Hilfe!

Sie können die Predigt hier nachlesen:
Bereitgestellt: 25.11.2019     Besuche: 60 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch