Facebook

Hansruedi Vetsch

"Mir mached wiiter" Premiere Dokumentarfilm

FW-Inserat-Kulturtag<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-frauenfeld.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>522</div><div class='bid' style='display:none;'>9252</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

Die Premiere findet im Rahmen des Frauenfelder Kulturtages in der Bruderklausen-Kapelle am Samstag, 28. September, um 17.00 Uhr statt und wird musikalisch von Roland Huber mit „Klarinetten-Mehr-Klänge“ umrahmt.
Hansruedi Vetsch,
Die Bruderklausen-Kapelle oberhalb von Frauenfeld hat eine bewegte Geschichte, die heute den wenigsten bekannt ist. Die kleine Kapelle wurde vor 60 Jahren von Gertrud Huber-Brast gestiftet, zum Frieden unter den Kirchen, Religionen und Menschen. Die Stifterin war unheilbar krank und wurde durch ein Wunder wieder gesund. Als Dank hat sie die Bruderklausen-Kapelle in Frauenfeld gestiftet, nachdem sie das Geld dafür durch den Verkauf von Tausenden Spruchkarten gesammelt hat.
Anfänglich haben die Kirchgemeinden diese Kapelle boykotiert. Heute ist die Bruderklausen-Kapelle ein gern besuchter Ort der Ruhe und Besinnung für breite Teile der Bevölkerung geworden. Wie es zu diesem Wandel kam erzählt der Dokumentarfilm, der vom jungen Filmemacher Jonas Vetsch gedreht wurde.
.

Bereitgestellt: 23.09.2019      
aktualisiert mit kirchenweb.ch