Tagesimpuls

René Oettli

60plus Ferien

P1050272 (Foto: René Oettli)

 

P1050341 (Foto: René Oettli)

 

P1050300 (Foto: René Oettli)

 

Unsere Ferienwoche 60+
Jährlich führt die Evangelische Kirchgemeinde Frauenfeld eine 60plus Ferienwoche durch. Die Woche findet vor den Sommerferien an einem ansprechenden und geeigneten Ferienort statt.
Das Reiseprogramm ist abwechslungsreich und bietet einige Highlights. Die Ausflüge werden so geplant, dass vielen Ansprüchen gerecht werden kann und von sportlich bis gemütlich alle auf Ihre Rechnung kommen. Unser eingespieltes Team ist auf unterschiedliche Erwartungen vorbereitet und freut sich auf die spannende Zeit und viele Mitreisende.
Bericht über unsere 60plus Ferien 2022 in Freudenstadt, Nordschwarzwald vom 20. bis 26. Juni
Unser Chauffeur, Simon Rechberger von Apfelcar, fuhr mit uns am Montagmorgen durch die Hügel und Täler des Klettgaus in ein deutsches Märchenland, das geprägt von den Grüntönen
des Schwarzwalds ist.
Die gemeinsame Woche bestand aus Tagesausflügen mit einem spirituellen Themenprogramm «Märchen und Mythen im Schwarzwald». Diese und lokale Sagen wurden am Vorabend erzählt und in der Andacht am Morgen im Lichte der Bibel besprochen.
Der erste Ausflug führte uns zum Vogtsbauernhof mit Schauhöfen aus dem 14. – 17. Jahrhundert, was viele Teilnehmende inspirierte, selbst aus ihrer Kindheit zu erzählen.
Der Mittwoch in Wolfach bot verschiedene Möglichkeiten, in Kleineren Gruppen unterwegs zu sein. Einige genossen das Städtchen, andere wanderten entlang des Kirnbacher Bollenhut Talwegles oder nahmen es gemütlich.
Am Donnerstag hielt das Freudenstädter Bähnle direkt vor unserem Hotel Teuchelwald und wir tuckerten durch den Schwarzwald zur 300-jährigen Grossvatertanne, dem grössten Baum des Schwarzwalds.
In Freudenstadt selbst orientierte uns der Schaffner über historisch und kulturelle Highlights.
Die evangelische Stadtkirche Freudenstadt mit ihren 17 riesigen Engeln - jeder mit seiner eigenen
Symbolik - war ebenfalls ein Glanzlicht.
Auf Haslach Zell mit seinem Trachtenmuseum folgte der Samstagsausflug zur Hornisgrinde mit Panoramablick und Mummelsee – wo das Seeungeheuer, das der Sage nach dort lebt, niemandem aufgefallen ist.
Am Sonntag feierten wir Gottesdienst mit Abendmahl, bevor wir durch den Wald und über die Grenze voller Erlebnisse und Eindrücke nach Frauenfeld mäanderten.
Zum Schluss soll festgehalten werden:
Die gemeinsamen Essen im Hotel und die Gemeinschaft mit einem guten Team: Erika und Simon Rechberger, Katharina Manser, Rose Curchod, Dieter Giselbrecht und René Oettli. Allen gebührt ein herzliches Dankeschön für ihre Mithilfe und den liebevollen Umgang mit den Teilnehmenden.
Pfrn. Rebecca Giselbrecht
Informationen
Evangelische Kirchgemeinde
Sozialdiakon René Oettli
Freiestrasse 16
8500 Frauenfeld
052 723 22 49

Bereitgestellt: 06.07.2022    Besuche: 103 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch