Facebook

Barbara Keller

Herzlich willkommen

Christoph Lowis<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-frauenfeld.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>915</div><div class='bid' style='display:none;'>5864</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Christoph Lowis

Am Sonntag 1. März 2015 09.15 Uhr wird Christoph Lowis das erste Mal offiziell als neuer Hauptorganist in unserer Stadtkirche spielen. Wir heissen ihn herzlich willkommen in unserer Gemeinde. Der Kirchenchor wird den Gottesdienst musikalisch mitgestalten. Anschliessend ist die ganze Gemeinde zu einem Apéro eingeladen. Vielleicht ergeben sich dort auch gute Gespräche mit Christoph Lowis. - Vorerst stellt er sich selber vor:
Barbara Keller,
Liebe Kirchgemeinde,

die Orgel ist eines der vielseitigsten Musikinstrumente, die es gibt. Einige behaupten, sie spiegele das Orchester wider, andere sprechen gar von der Königin der Instrumente. Es gibt nur wenige Instrumente, welche so feine und leise Klänge hervorbringen und kaum eines, welches mit seinem kraftvollen Brausen den ganzen Kirchenraum erfüllt. Und, kennen Sie eines, das zugleich so tiefe und so helle und klare Töne hervorbringt? Die Orgel begeistert mich und als Ihr neuer Hauptorganist möchte ich Sie an dieser Faszination teilhaben lassen.

Geboren und aufgewachsen bin ich in Erkelenz, nahe zur niederländischen Grenze und nicht weit entfernt von Köln. Die Neugierde auf die Orgel trieb mich zum Studium (Kirchenmusik und Orgel Konzertfach) u.a. nach Wien, Paris und Basel und jetzt nach Frauenfeld. Neben meiner Tätigkeit bei Ihnen leite ich den Kirchenchor Melchnau und bin Vizedirigent der Basler Knabenkantorei.

In Gottesdienst und Konzert möchte ich Ihnen den ganzen Reichtum der Orgelkompositionen zeigen, von den Anfängen im 16. Jahrhundert bis zu der Musik unserer Zeit. Auf welchem Instrument wird heute neben dem Spiel nach Noten noch ernsthaft improvisiert? Dass Musik in dem Moment, in dem sie gespielt wird auch erfunden wird, ist eine längst vergessene Praxis der klassischen Musikwelt.
Und es geht noch um viel mehr. Die Orgel ist neben dem Chor DAS Kircheninstrument. Und das vielleicht Schönste daran ist, dass sie uns unterstützt in Gottes Lob und Preis; sie hilft, unsere Anliegen vor den Herrn zu tragen und unsere Freude im Gemeindegesang auszudrücken.

Wenn Sie Fragen haben oder Interesse an einer Orgelführung, sprechen Sie mich doch einfach an. Ich bin neugierig, Sie kennenzulernen und freue mich auf die Arbeit in Ihrer Gemeinde
Christoph Lowis
Bereitgestellt: 28.02.2015      
aktualisiert mit kirchenweb.ch