Facebook

Samuel Kienast

Viel Lebensfreude trotz einem Leben ohne Finger

change possible (Foto: Samuel Kienast)

change possible (Foto: Samuel Kienast)

Die Bündnerin Annelies Schneller beeindruckte am Samstag mit ihrer Lebensgeschichte die gut 100 Jugendlichen in der Konvikthalle
Samuel Kienast,
Unter dem Motte „Change possible“ lud der Godi Frauenfeld am Samstag- und Sonntagabend Jugendliche zu einem peppigen Gottesdienst mit eindrücklichen Lebensgeschichten ein. Die gebürtige Bündnerin Annelies Schneller aus Zürich berichtet berührend von ihren schwierigen Jahren als Teenager ohne Finger: „Trotz einem Lachen auf dem Gesichte weinte es in mir drin fast ununterbrochen“. Durch ihren Glauben fand sie schliesslich die Freude am Leben wieder. Am Sonntag traff Gabriel Häsler den Nerv der Jugendlichen mit seiner Geschichte voller Party, Drogen und Rebellion und ermutigte zur Veränderung mit Gottes Hilfe.
Die Gottesdienste boten nicht nur Lebensgeschichten, sondern auch tolle Musik mit der Berner Band Heimspiel und einem gelungene, sowohl spielerischen als auch andächtigen Rahmenprogramm.


Bereitgestellt: 19.11.2012      
aktualisiert mit kirchenweb.ch