Facebook

Andreas Bänziger

Jahresbericht des Hilfswerks der Evang. Kirchgemeinde Frauenfeld

Hilfe im Sudan —  Das Hilfswerk Christian Solidarity International leistet wichtige Nahrungsmittelhilfe an Flüchtlinge im Sudan<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-frauenfeld.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>179</div><div class='bid' style='display:none;'>579</div><div class='usr' style='display:none;'>4</div>

Hilfe im Sudan: Das Hilfswerk Christian Solidarity International leistet wichtige Nahrungsmittelhilfe an Flüchtlinge im Sudan

Das Hilfswerk der Evang. Kirchgemeinde Frauenfeld unterstützt Hilfsprojekte, vor allem in der Dritten Welt. Es publiziert seinen Jahresbericht jährlich im Juni im Kirchenboten.
Pfr. Ernst Gysel,
Jahresbericht 2005

Pfarrer H. Christ hat im letzten Jahresbericht im Juni/Juli Kirchenboten zur Spende für das Hilfswerk aufgerufen. Auf diesen Aufruf hin sind Beträge zwischen Fr. 5 und Fr. 1000.- in der Gesamthöhe von Fr. 10'430.15 eingegangen. Allen Spendern sagen wir von Herzen Dank. Die Kommission konnte an ihrer Sitzung vom 21.September Vergabungen im Gesamtbetrag von Fr. 18'000.- vornehmen. Fünf Organisationen und Werke erhielten je Fr. 2000.-; acht erhielten je Fr. 1000.-

Erneut unterstützt wurden Projekte von Christian Solidarity International im Sudan, der noch immer unter den Folgen des „Heiligen Krieges“ gegen die christliche und die animistische Bevölkerung im Süden leidet. Seit August 2005 hat CSI über 145 Tonnen Lebensmittel und 3750 Überlebenshilfe-Sets in dieses Gebiet gebracht und dadurch vielen Menschen dringend benötige Hilfe und neue Hoffnung vermittelt. CSI unterstützte mit diesen Gaben ausserdem vom Staat vernachlässigte Familien in Lettland, sog. Spätopfer des früheren kommunistischen Systems. Ein grösserer Betrag ging wieder an das Kinderdorf Illieni (Rumänien), mit dessen Gründern Bischof Bela Kato und dessen Frau wir seit Jahren herzliche Kontakte pflegen. Auch die Organisation „Servants Switzerland Onesimo“, die in den Elendsvierteln von Manila in den Philippinen unter Kindern und Jugendlichen arbeitet, wurde wieder unterstützt. Ein Mitarbeiterteam von „Onesimo“ hat am 1.Dezember den Konfirmanden unserer Kirchgemeinde auf eindrückliche Art und Weise von dieser hoffnungsvollen Arbeit berichtet.

Wir hoffen, dass wir diese und andere von Christen geführten sozial-diakonischen Werke auch weiterhin mit Ihrer Mithilfe unterstützen können.
Der Präsident: Pfr. E. Gysel.

Hilfswerkkommission

Durch die Pensionierung und den Wegzug von Pfr. H. Christ, dem bisherigen Präsidenten der Hilfswerkkommission, musste das Präsidium neu besetzt werden. Die Kommission wählte am 21. September Pfr. E. Gysel zu ihrem neuen Präsidenten. Herrn Pfr. Christ sei herzlich gedankt für die umsichtige Leitung der Hilfswerkkommission während der letzten 13 Jahre. Sonst hat sich in der Zusammensetzung der Kommission seit 2004 nichts geändert. Sie konstituiert sich wie folgt:

Präsident: Pfr. Ernst Gysel (ab 21.9.06)
Quästor: Dölf Glatz
Aktuarin: Verena Fankhauser-Wahrenberger
Mitglieder: Pfr. Andreas Bänziger, Margrit Dietschweiler, Aenni Rotzler-Kübler

Unsere Bitte um einen Beitrag

Diesem Kirchenboten ist wieder ein Einzahlungsschein für unser Konto beigelegt. Wir verbinden damit die freundliche Bitte, unserem Hilfswerk für dieses Jahr einen Beitrag zu spenden. Sie haben wie bisher die Möglichkeit, das sozial-diakonische Werk, das sie mit ihrer Gabe unterstützen möchten, selber zu bestimmen und auf dem Einzahlungsschein zu vermerken. Beachten Sie auch, dass Spenden auf unser Konto steuerabzugsberechtigt sind. Für jeden Beitrag danken wir im voraus !

Evangelische Kirchgemeinde Hilfswerk 8500 Frauenfeld
PCK 85 - 3300 - 9.

Spendenzuweisungen 2005
CSI-Schweiz Fr. 1'000.00
Christoffel Blindenmission, Zürich Fr. 1'000.00
HEKS-Zürich, Ilieni Fr. 2'000.00
HEKS-Zürich, zur freien Verfügung Fr. 2'000.00
Hilfe Gehörlose, Allah Kariem - Libanon/Jordanien, St. Gallen Fr. 1'000.00
Mission am Nil, Knonau Fr. 1'000.00
Mor Gabriel Midat/Türkei - Hilfsfonds assyrische Christen Fr. 1'000.00
Pro Longo Mai, Basel Fr. 1'000.00
Servants Switzerland "Onesimo" Fr. 2'000.00
Stiftung Lambarene Spital, Zürich (Albert Schweitzer) Fr. 2'000.00
Stiftung Quellenhof Gundetswil, Drogenrehabilitation Fr. 1'000.00
Tear Fund Schweiz, Zürich Fr. 2'000.00
Waldenserkomitee, Zürich. Scuola p.l.infanzia di Pachino Fr. 1'000.00
Total Spendenzuweisungen Fr. 18'000.00

Der Quästor: Dölf Glatz


Revision der Rechnung

Die Rechnungsprüfungskommission der Evangelischen Kirchgemeinde unter dem Vorsitz von Peter Hefti hat an ihrer Sitzung vom 16.März 2006 auch die Hilfswerkrechnung geprüft und für richtig befunden. Sie beantragt, dieselbe zu genehmigen und dem verantwortlichen Organen Décharge zu erteilen. Die Kirchenvorsteherschaft hat die Rechnung 2005 an ihrer Sitzung vom 23.Mai genehmigt und dem Quästor D.Glatz ihren Dank ausgesprochen.

Bereitgestellt: 01.06.2006      
aktualisiert mit kirchenweb.ch