Facebook

Karin Meyer

Kinder-Sommerlager in Brigels

Sola2011<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-frauenfeld.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>685</div><div class='bid' style='display:none;'>3876</div><div class='usr' style='display:none;'>31</div>

Sola2011

Die ersten zwei Sommerferienwochen 2011 fand das ökumenische Kindersommerlager Frauenfeld der beiden Landeskirchen in doppelter Ausführung in Brigels statt. Die ereignisreichen Tage standen ganz im Zeichen des Zirkus. Dabei bildete die Geschichte des Artistenmädchens Roby den Ausgangspunkt für das eigene Eintauchen in die Zirkuswelt, das in zwei spektakulären Zirkusvorstellungen auf der Chrütiwiese in Frauenfeld gipfelte.
Nadine Wipf,
Bei gemeinsamem Musizieren und vielen farbenfrohen Inputs konnte Gott während zweier Wochen immer wieder begegnet werden. Den Kindern durfte dadurch bewusst werden, dass sie unter dem Schutz des Höchsten stehen. In den beiden Lagern kam aber auch der spielerische und sportliche Aspekt nicht zu kurz. Da es sich um ein J+S Lager handelte, standen täglich mindestens zwei Stunden lang Sport und Bewegung auf dem Programm. Ganz egal ob bei gleichermassen herausfordernden wie atemberaubenden Wanderungen, dem Schlafen in selbst aufgebauten Zelten, packenden Geländespielen, aufregenden Nachterlebnissen, Schatzsuchen oder dem Besuch des idyllischen Badesees– das Lagerleben fand vorwiegend draussen statt und bot Kindern wie Leitern Grosses.
Während der Woche wurde aber auch regelmässig an einem vielversprechenden Zirkusprogramm gefeilt, das am letzten Tag Eltern, Bekannten und Neugierigen vorgeführt werden sollte. Eine Menge Herzblut und Energie wurden von jedem in seine eigene Nummer investiert, um den Daheimgebliebenen Sagenhaftes zu bieten. Dieses Vorhaben konnte beide Wochen mit Bravour in die Tat umgesetzt werden. Die Kinder boten Fantastisches! Es gab Fakire, Zauberer, Tänzer, Akrobaten, Jongleure, Musiker, Seilkünstler, Nummerngirls und viele andere kreative Darbietungen zu bewundern.
Dank eines idealen Lagerhauses, passionierten Küchencrews und rundum engagierten Leiterteams stand zwei denkwürdigen Lagerwochen nichts im Weg. Trotz regnerischem Wetter liess sich niemand einen Strich durch das Programm machen. Wir standen im wahrsten Sinne des Wortes unter Gottes Schirm. So durften alle aufgestellt und mit wunderschönen Eindrücken nach Hause zurückkehren, wenngleich der Abschied so manchem plötzlich schwerfiel. Jetzt heisst es für die vielen Kinder voller Vorfreude warten bis zum nächsten Sommer…

Sola2011
80 Bilder
Fotografin Karin Meyer
80 Bilder
Bereitgestellt: 28.07.2011      
aktualisiert mit kirchenweb.ch