Facebook

Hansruedi Vetsch

Friedau dankt freiwilligen Helferinnen

Dankesessen freiwillige HelferInnen (Foto: Hansruedi Vetsch)

Dankesessen freiwillige HelferInnen (Foto: Hansruedi Vetsch)

Für die Andachten in den Altersheimen in Frauenfeld setzen sich viele freiwillige Helfer und vor allem Helferinnen ein. Sie erinnern und holen die Bewohner zur Andacht, dekorieren die Mehrzwecksäle, verteilen die Liederhefte und helfen beim Austeilen des Abendmahls oder halten selber Andachten.
Hansruedi Vetsch,
Zum Dank hat das Tertianum Friedau die Helferinnen und Helfer aller Altersheime zu einem feinen Adventsnachtessen eingeladen. Markus Christen, Direktor der Friedau, hebt die freiwillige Arbeit hervor, als Geschenk von Menschen, die ihre kostbare Zeit von Herzen teilen. Die Friedau würdigt diese geschenkte Zeit mit der Einladung zu einem Adventsnachtessen und zwar für alle freiwilligen Mitarbeitenden auch diejenigen der anderen Altersheime.
Pfrn. Barbara Keller dankte im Namen der Pfarrpersonen mit den Worten: „Ohne Sie ginge es nicht. Ohne Sie wären unsere Andachten auch viel nüchterner. Mit viel Liebe und Einfühlungsvermögen sind Sie eine grosse Hilfe. Wir Pfarrpersonen sind froh, dass Sie sich so liebevoll um die Bewohner kümmern, und sich engagiert einbringen. Jede einfache Andacht wird so zu einem innigen Feiern mit Gott. Jeder Lobpreis gewinnt auf diese Weise Tiefe.“
Auch im kommenden Jahr – dem Jahr der Freiwilligen – wird diese Hilfe wieder geschätzt. Neue Helferinnen und Helfer sind herzlich willkommen und können sich bei einer Pfarrperson melden.
Bereitgestellt: 06.12.2010      
aktualisiert mit kirchenweb.ch