Facebook

Samuel Kienast

Es brennt wieder Licht im Pfarrhaus!

Pfr. Jürg Buchegger<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-frauenfeld.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>28</div><div class='bid' style='display:none;'>3213</div><div class='usr' style='display:none;'>224</div>

Pfr. Jürg Buchegger

Am Sonntag, 15.August wurde in der evang. Stadtkirche Frauenfeld in einem tief eindrücklichen Gottesdienst Pfr. Jürg Buchegger durch Dekan Markus Aeschlimann ins Amt eingesetzt. Er tritt die Nachfolge an von Pfr. Ernst Gysel und bewohnt zusammen mit seiner Frau Silvia das Pfarrhaus neben der Kirche St.Johann-Kurzdorf.
Christoph Naegeli,
Jürg Buchegger wurde 1956 geboren und war bis anhin Pfarrer in Fischenthal / ZH.
„Da spricht ein Mann mit Lebenserfahrung“, meinte denn auch einer der Gottesdienstbesucher beim anschliessenden Apéro. Bis zum 22.August kann die Feier übrigens via Podcast nochmals angehört werden.

Fleissige Hände hatten sodann mit viel Liebe und Fantasie die Nachfeier vorbereitet.
Eine Ueberraschung der besonderen Art bildete die originelle Tafelmusik mit Klavier und Oboe und später vierhändig auf dem Klavier, dargeboten von Christoph Wartenweiler und Tabea Schöll. Herzerfrischend die Variationen zum Volkslied „Kommt ein Vogel geflogen...“ mit dem Hinweis auf den neuen Pfarrer „Kommt ein Buchegger geflogen...“

Vertreter der umliegenden Kirchgemeinden meldeten sich zu Wort.
Wohltuend für alle, dass nicht lange Reden gehalten wurden, sondern witzige,
herzhafte Kurzvoten. In souveräner Art führte der „Tafelmajor“ Wolfgang Ackerknecht durchs Programm und zufriedene Gesichter waren zu sehen, als man sich nach 15.30 Uhr verabschiedete.
Bereitgestellt: 17.08.2010      
aktualisiert mit kirchenweb.ch