Facebook

Wolfgang Ackerknecht

Offenes Kleingruppentreffen, Mittwoch 2.6.2010, 20.00 h

Zum Thema "Die Bedeutung des verheissenen Landes für das Volk Israel" gibt Dr. Hanswalter Stäubli, Horgen, im Kirchgemeindehaus einen biblischen Impuls.
Ernst Gysel
Seit der Gründung des Staates Israel ist die Frage neu akut geworden, was die Bedeutung des erwählten Volkes Israel ist und in welchem Verhältnis dazu die Kirche mit ihrem eigenen Bewusstsein der Erwählung steht. Besondere Schwierigkeiten bereitet die Tatsache, dass zum erwählten Volk Israel auch der Anspruch auf das verheissene Land und seine Hauptstadt Jerusalem gehört, und dass dieser Anspruch einer Friedenslösung im Nahen Osten im Weg zu stehen scheint. Wie soll sich eine um Frieden und Versöhnung bemühte Kirche zu diesem Anspruch stellen? Die Antwort muss in der theologischen Bedeutung gesucht werden, die das verheissene Land von der Bibel her gesehen hat. Wir erwarten, dass das biblische Referat von Dr.Hanswalter Stäubli zu einer Klärung in der Diskussion um diese Fragen beiträgt.

Der Referent, Dr. Hanswalter Stäubli, geboren 1966 im Kongo, hat Germanistik und Anglistik studiert. Ein Schwerpunkt seiner Lehr- und Forschungstätigkeit sind jüdisch-christliche Geschichte und ihre Auswirkungen in der europäischen Geistesgeschichte.

Am Anfang des Abends: Informationen und Lobpreis. Am Schluss: Umtrunk.
Bereitgestellt: 31.05.2010      
aktualisiert mit kirchenweb.ch