Facebook

Wolfgang Ackerknecht

Ein Stabwechsel und ein neuer Lift...

Magdalena Herzog und Simone Kapeller (Foto: Wolfgang Ackerknecht)

Magdalena Herzog und Simone Kapeller (Foto: Wolfgang Ackerknecht)

An der Kirchgemeindeversammlung vom 14.1.2013 konnte Andreas Winkler, Präsident der Kirchenvorsteherschaft, 70 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger zur Budgetgemeinde begrüssen.
Wolfgang Ackerknecht,
Die Gemeindeglieder hiessen die Ersatzanschaffung der 32-jährigen Liftanlage im Kirchgemeindehaus über Fr. 170‘000 einstimmig gut. Diese Investition beinhaltet die Erweiterung des Lifts um ein Stockwerk bis in den Estrich im 3. OG, wodurch dringend benötigter Stauraum erschlossen wird.

Der vom Kirchenpfleger Wolfgang Ackerknecht vorgestellte Finanzplan zeigt auf, dass sich aufgrund der in den nächsten Jahren zu tätigenden Bauinvestitionen die Abschreibungsbeträge erhöhen werden. Obschon dadurch die Jahresergebnisse 2015 und 2016 negativ ausfallen, kann aufgrund des Eigenkapitalpolsters von einer Steuerfusserhöhung voraussichtlich abgesehen werden.

Ohne Gegenstimme wurde das Budget 2013 sowie der unveränderte Steuerfuss von 16 % verabschiedet. Bei Gesamteinnahmen von Fr. 4‘471‘640.- resultiert ein Vorschlag von Fr. 78‘930.-. Aufgrund der guten Wirtschaftslage im Jahre 2012 kann weiterhin mit einem guten Steuereingang gerechnet werden.

Andreas Winkler würdigte schliesslich die fast 15-jährige Mitarbeit von Magdalena Herzog im Sekretariat, was die Anwesenden mit grossem Applaus bekräftigten. Anschliessend stellte der Präsident die Nachfolgerin, Simone Kapeller, vor. Das Bild entstand im Anschluss an die Versammlung.

Die Kirchenvorsteherschaft benutzt die Gelegenheit, den Gemeindegliedern für ihr Vertrauen zu danken. In den kommenden Jahren stehen weitere Bauinvestitionen an, die einerseits zum Erhalt der Bausubstanz notwendig sind und andererseits zu einer bedarfsgerechten Nutzung der Räumlichkeiten beitragen.

Bereitgestellt: 14.01.2013      
aktualisiert mit kirchenweb.ch