Facebook

Hansruedi Vetsch

Eine Lupe auf die Kirchgemeinde

Projekttag 2009: Interview mit Zivildienstleistender<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-frauenfeld.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>445</div><div class='bid' style='display:none;'>2186</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

Projekttag 2009: Interview mit Zivildienstleistender

Anfangs März haben die Schülerinnen und Schüler der 2. Sekundarschule aus ganz Frauenfeld ihre Kirchgemeinde bei einem Projekttag „unter die Lupe“ genommen.
Pfr. Hansruedi Vetsch,
In kleinen Gruppen aus der zukünftigen Konfirmandenklasse begaben sich die Jugendlichen auf einen Velo-Parcour. Quer durch die Stadt führte der Weg zu verschiedensten Örtlichkeiten unserer Kirchgemeinde. Die Jugendlichen staunten – teilweise auch ausser Atem – wo die Kirchgemeinde Räumlichkeiten hat: Von der Kirche Oberkirch und dem Friedhof, über die Kirche Kurzdorf mit dem Chrüterhuus, zum Begegnungsraum Oberwiesen hinauf zur Bruderklaus Kapelle und wieder hinunter zur Stadtkirche, Kirchgemeindehaus und Sekretariatsgebäude. Neu kam auch der neue Jugendraum an der Kurzfeldstrasse 11 dazu. An diesen Orten interviewten sie kirchliche Mitarbeitende und lernten sie, wie auch den zukünftigen Konfirmanden Pfarrer etwas näher kennen.

Nach einem feinen, reichhaltigen Zmittag, der von einigen Mitgliedern des Kirchenvorsteherschaft vorbereitet worden war, galt der Nachmittag dem Thema: „Wie war es“. Mit Film, Bibelarbeit, Diskussion und Jugendgottesdienst machten sich die Jugendlichen Gedanken zu den Geschichten der Begegnungen mit dem auferstandenen Jesus Christus. Wie haben die Menschen in den verschiedenen biblischen Zeugnissen auf den auferstandenen Jesus Christus reagiert? Die Jugendlichen haben wahrgenommen, dass die Begegnung mit Christus den Glauben der Menschen verändert hat. Dass eine solche Veränderung auch bei den Jugendlichen möglich werden kann, ist die Hoffnung des Vorbereitungsteam.

Information zum Projekttag
Bereitgestellt: 14.03.2009      
aktualisiert mit kirchenweb.ch