Facebook

Tabea Schöll

Ahoi, Käpt'n Noah! - Eindrücke des Generationen-Sing-Wochenendes

DSC07774<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-frauenfeld.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>1171</div><div class='bid' style='display:none;'>7736</div><div class='usr' style='display:none;'>155</div>

Wenn Jung und Alt gemeinsam singen, dann reisst das Goss und Klein mit!
Tabea Schöll,
Mitte Januar sangen und übten über 60 Grosse und Kleine, Junge und Alte im Alter von 4 bis über 70 Jahren einen ganzen Samstag lang Lieder verschiedener Komponisten zur Geschichte von Noah. Mit einfachen, aber effektvollen Mitteln waren die Lieder durch Tabea Schöll arrangiert. Unter ihrer Leitung und mit der groovigen Klavierbegleitung von Eugenio Giovine wurden diese Lieder zu mitreissenden Songs!

Es blieb aber nicht „nur“ beim Singen allein, und das Gesellige und das Spielen der Kinder kamen nicht zu kurz. Zwischendurch wurde immer wieder die „Schiffs-Tauglichkeit“ vor allem der Kinder getestet. Da auf der Arche sicher auch Käfer, Würmer und Frösche auf dem Speisezettel standen, durften diese Tierchen während der Probenpausen (in süsser Form) auch verspeist werden. Und ein Bastel- und Spielzimmer stand für die Kinder bereit. Da entstanden in Singpausen und während der Probensequenzen der Erwachsene unter anderem kunstvolle Kapplabauten, Schiffe aus verschiedenen Materialien und ein ganzes Rudel Modellierballon-Hunde!

So nahm im Laufe des Samstags die Geschichte von Noah Gestalt an. Im Familiengottesdienst wurde sie dann von Pfarrer Felix Marti in einer stimmigen Liturgie mit all den geübten Liedern in ein grosses Ganzes eingebettet. Felix Marti sang auch gleich selber mit, und viele begeisterte Chorsängerinnen und –sänger wirkten nicht nur in den Liedern mit, sondern beteiligten sich auch noch am Erzählen der Geschichte. So entstand ein kraftvolles Miteinander, und im Schattenspiel hinter dem Chor oben in der Kirche wurde die Geschichte poetisch in eindrücklichen, einfachen Bildern nacherzählt.

Eindruck eines Gottesdienstbesuchers
"Der gestrige Gottesdienst in der Stadtkirche war ein herzerquickendes Erlebnis, für das ich mich ganz herzlich bei allen Beteiligten bedanken möchte. Ich konnte mich nicht satt hören an den verschiedenen Liedern, die der Chor unter Leitung von Tabea Schöll mit strahlender Begeisterung vortrug, und nicht satt sehen an den vielen gelungenen Details der Inszenierung. Neben der tollen Idee mit dem Schattenbild im Hintergrund und der genialen Darstellung des Regenbogens hat mich besonders fasziniert, wie das Regnen von vorsichtigen einzelnen Tropfen bis hin zu den sintflutartigen Niederschlägen zu einem Hörerlebnis wurde. Besonders beeindruckt hat mich auch, wie die an sich ja gut bekannte Geschichte mit für Gross und Klein packenden Worten erzählt wurde. Dem ganzen Vorbereitungs-Team gebührt ein grosses Lob und ein herzliches Dankeschön."
H. Ehrensperger, Gottesdienstbesucher


Eindrücke von Teilnehmenden
"Uns hat das Sing-Wochenende riesigen Spass gemacht! Meinen beiden Mädchen haben die Lieder sehr gut gefallen, und sie singen sie zu Hause immer wieder - zum Beispiel den "Käpt'n Noah" und das "Regenbogen-Lied". Der Rest der Familie war begeistert von der Aufführung, und deswegen singen mein Mann und mein Sohn jetzt auch mit! Die jüngere der beiden Mädchen hatte so viel Freude am Singen, dass sie am Dienstag am liebsten mit in die Chorprobe vom Kinderchor gekommen wäre; sie kann es kaum mehr erwarten, bis sie endlich alt genug ist!"
Familie Schlichte

"Wir haben das Generationen Singwochenende supertoll gefunden! Die Lieder waren toll, schnell lernbar und natürlich super begleitet! Eugenio hat die ganze Energie von Tabea aufgenommen und in die Begleitung einfliessen lassen! Und das Ambiente mit der Arche, den Tieren und vor allem dem Regenbogen war einfach Spitze! Wir sind begeistert!"
Familie Rickenbach

"Was uns an diesem Singtag besonders gefallen hat:
- die lustigen Ideen zum Einsingen
- die abwechslungsreichen Lieder
- die super Abwechslung von Singen und Spielen/Basteln für die Kinder
- die feinen Schneuggi-Tierli 😊 und der leckere Zmittag
- die top Vorbereitung von Tabea Schöll und ihre Freude an diesem Projekt
- Eugenios Klavierbegleitungskünste
- und wir bewunderten das "Alles-im-Kopf-haben" inkl. Mikrofon-"Choreografie" 😊"
Familie Dahinden

Höreindruck - ein Ausschnitt aus dem Familiengottesdienst
Familiengottesdienst

Familiengottesdienst herunterladen:
Familiengottesdienst zum Thema "Noah"

Bereitgestellt: 27.01.2018     Besuche: 141 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch