Facebook

Wolfgang Ackerknecht

Kirchgemeindeversammlung vom 7. Mai 2018

Gewählte und Geehrte<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-frauenfeld.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>126</div><div class='bid' style='display:none;'>8260</div><div class='usr' style='display:none;'>93</div>

Gewählte und Geehrte

Präsident Heinz Stübi durfte im evangelischen Kirchgemeindehaus neben einigen Gästen 79 Stimmberechtigte begrüssen. Sie hiessen die Jahresrechnung 2017 gut, wählten die Synodemitglieder und hiessen auch den Antrag gut, Pfarrerin Sandra Leuenberger ab 1. August 2018 anzustellen.
Wolfgang Ackerknecht,
Die von Kirchenpfleger Wolfgang Ackerknecht vorgestellte Jahresrechnung schliesst mit einem Verlust von Fr. 13‘200 und damit um Fr. 2‘000 besser als budgetiert ab. Bei den Steuereinnahmen wurde das Budget um Fr. 30‘700 übertroffen. Hingegen gingen die Mieterträge um Fr. 36‘900 zurück, da drei Wohneinheiten entweder im Verkauf (Ringstrasse 18) oder infolge Renovationen (Wohnung Freiestrasse 10, Mesmerhaus Kurzdorf) nicht ganzjährig bewohnt waren. Der Pfleger verwies auch auf die Finanzentwicklung (im Heft auf Seite 44); seit 2014 entwickeln sich die Gesamtausgaben, der Personal- sowie auch der Sachaufwand linear auf dem gleichen Niveau. Dies dürfe man mit Genugtuung feststellen.

Wie erwartet wurden alle bisherigen und die beiden neuen Synodalen mit ausgezeichneten Resultaten für die Legislatur 2018-2022 gewählt: Markus Aeschlimann, Colin Allan, Martina Bell, Tobias Keller, Marianne Luginbühl, Adrian Marti, Bernhard Rieder, Hansruedi Vetsch (bisher) und Christina Aus der Au und Hans-Ueli Ehrensperger (neu). Heinz Stübi verdankte auch das Wirken der ausgetretenen Mitglieder in dieser Behörde: Jürg Luginbühl (seit 1.6.2010), Markus Schwyter (seit 1.6.2006), Andreas Winkler (seit 1.6.2006). Die Abnahme der evangelischen Gemeindeglieder hat zu einer Reduktion des Kirchenparlaments von 125 auf 120 Sitze geführt, unsere Kirchgemeinde trifft es mit einem Sitz, weshalb wir noch über 10 Mandate verfügen.

Einstimmig gutgeheissen wurde auch der Antrag der Kirchenvorsteherschaft, die noch offene Pfarrstelle mit einem Pensum von 50 % mittels Anstellung zu besetzen. Entsprechend konnte danach der Präsident mitteilen, dass die Kirchenvorsteherschaft schon vorgängig beschlossen hatte, bei Zustimmung zum Antrag Pfarrerin Sandra Leuenberger anzustellen.

Für die Wahlvorbereitungskommission waren zwei Nachwahlen nötig. Brigitte Ehmann war seit 2010 in der Kommission, wovon die letzten zwei Jahre als Präsidentin. Ihr Austritt steht im Zusammenhang mit der Wahl in die Kirchenvorsteherschaft per 1.6.2018. Den Rücktritt hatte auch Martin Schlaf eingereicht, der seit 1999 in der Kommission mitarbeitete. Beide erhielten grossen Applaus für ihr Engagement. Heinz Wilhelm, er wird als Präsident amten, und Jonas Vetsch wurden als Nachfolger ehrenvoll gewählt.

Unter den Mitteilungen wurden die fünf Arbeitsjubiläen von Pfarrer Andreas Bänziger (30), Karin Meyer (25), Christine Wälchli (10), Rahel Frei (10) und Wolfgang Ackerknecht (10) erwähnt; über den Verkaufsstand der Liegenschaft Ringstrasse 18 informiert; zum Alphalive-Kurs im 2019 eingeladen und schliesslich den Anwesenden die neue Vikarin Stefanie Neuenschwander vorgestellt. Punkt 22.00 lud der Vorsitzende dann zum Apéro und Austausch ein.

Bildlegende von links: Hans-Ueli Ehrensperger, Jonas Vetsch, Sandra Leuenberger, Christina Aus der Au, Heinz Wilhelm, Heinz Stübi, Stefanie Neuenschwander
Bereitgestellt: 08.05.2018     Besuche: 89 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch