Facebook

Hansruedi Vetsch

Begleitung Trauernde

Begleitung von Trauernden und Menschen, die mit Trauernden in Kontakt sind.
Oberkirch<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-frauenfeld.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>648</div><div class='bid' style='display:none;'>3476</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

Oberkirch

Kirche Oberkirch<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-frauenfeld.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>642</div><div class='bid' style='display:none;'>3458</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

Kirche Oberkirch

Blume<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-frauenfeld.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>642</div><div class='bid' style='display:none;'>3459</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

Blume

Trauer
Es ist wie ein Riss durch unser Leben.
Es kam alles so plötzlich und unerwartet,ohne Vorbereitung.
Wir konnten uns nicht wappnen, es hat uns kalt erwischt:
ungeübt und ungeprobt mussten wir uns dem stellen.
So plötzlich und so unerwartet, verglichen mit dem,
was wir noch geplant hatten, was wir noch vorhatten.
Wir sind in einem Schockzustand, der uns lähmt.

Marthe Kuhm

Der Tod ist ein Feind, ein Dieb, eine Gewalt.
Wenn er kommt, ist er stets ein Einbrecher.
Ob plötzlich oder langsam, ändert daran nicht wirklich viel.
Er kommt immer ungelegen.
Er durchwühlt und verwüstet alle Lebensräume.
In und um uns sieht es aus wie nach einem Überfall.
Und wir wissen noch gar nicht genau, was uns alles fehlt.
So mitgenommen sieht unser ausgeraubtes Lebenshaus aus.

Ludwig Burgdörfer
Angebot
Sie sind in einem Ausnahmezustand. Nichts ist mehr, wie es war. Wagen Sie es, sich auf Gespräche einzulassen. Das Reden über den Verlust und die Trauer, über Leere, Zweifel, Schuld, Zorn kann helfen, Ihre Emotionen einzuordnen und zu verarbeiten.

Wir kümmern uns gerne um Sie.



Wir bieten Ihnen gerne folgende Hilfen an:

Eine Pfarrperson oder die Beauftragte für Seelsorge und Besuchsdienst trifft sich mit Ihnen zu einem persönlichen Gespräch daheim oder dort, wo Sie es wünschen. Weitere Gespräche können folgen.

Sie treffen sich mit Menschen in der Trauergruppe, die ebenfalls um den Verlust eines Angehörigen trauern. Wobei wir zur Zeit keine Trauergruppe mehr haben. Interessierte für eine neue Trauergruppe nehmen wir gerne auf.

Oft haben betroffene Personen nicht mehr die Kraft, sich selber zu melden. Wenn Sie jemanden kennen, der wohl gerne ein Gespräch hätte, dürfen Sie uns diese Person auch melden.. Vielen Dank!

Für die die Begleitung in Ihrer Trauer wenden Sie sich an die Pfarrperson Ihres Pfarrkreises oder ab Mitte August 2015 an die Beauftragte für Seelsorge und Besuchsdienst Sabine Schoch
Adressen von Selbsthilfegruppen
Selbsthilfegruppen können helfen mit schwierigen Situationen umzugehen.


Verein-Regenbogen
Eltern, denen ein Kind gestorben ist, treffen sich zum Austausch monatlich an der Freiestrasse 16 im Dachstock. Der "Regenbogen" ist ein eigenständiger Verein, der in den Räumen der Kirchgemeinde Gastrecht hat.

Kontakt:

Susanna Strebel
Keiblenstrasse 15
8356 Ettenhausen
052 365 33 00
079 796 33 00
s.strebel@interdata.ch



http://www.verein-regenbogen.ch/

Kontakt zu weiteren Selbsthilfegruppen:
Team Selbsthilfe Thurgau
http://www.selbsthilfe-tg.ch/hom_e.htm

Weitere Informationen
Hier finden Sie ab September 2015 Prospekte für
- Begleitung Trauernder
- Trauergruppe
Bereitgestellt: 03.11.2017     Besuche: 14 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch